Destination: PINTEREST, Social Media Archipel | Birgit Arz
Seite wählen

Ein Ort der zum Träumen einlädt

In einem Meer aus Bildern wird man hier zum Träumen eingeladen. Eine kleine Inspiration hier, eine kleine Inspiration da.

Ob Fashion, Beauty, Möbel oder auch verführerische Leckereien  – hier gibt es alles was das Herz begehrt und es ist einfach für jeden das Richtige dabei.

Auf kreative Geister wirkt das Bilder-Meer, das Pinterest umschließt, wie ein Jungbrunnen, eine Quelle der ewigen Inspiration. Einmal eingetaucht sprudelt man nur so vor Ideen und Tatendrang.

Kein Wunder also, dass sich Pinterest seit der Gründung nun mittlerweile über 250 Millionen Zugezogenen aus aller Welt freut. Alleine aus Deutschland kommen 3 bis 4 Millionen. Zugegeben mit etwa 70% bilden hier vor allem Frauen zwischen 25-54 Jahren die Mehrheit. Aber so langsam ziehen nun auch immer mehr Männer nach.

Wer aber nicht nur ein paar schöne Stunden hier verbringen will, sondern mit dem Gedanken spielt sich hier mit seinem Business dauerhaft niederzulassen, der sollte ein paar Dinge beachten, denn hier zählen vor allem drei Dinge:

 

 

1. Das Aussehen

  

 

Wer zu den oberen Tausend der Pinterest Society gehören möchte, sollte mit feinsten Pastelltönen, hochwertigen Bildern, exklusiven Reisetipps, extravaganten Location-Tipps oder zumindest mit ein paar hübsch verpackten und hochwertigen Zitaten aufwarten können. Daher sollte man vor einem Investment in Photoshop & CO lieber nicht zurückschrecken. 

 

 

2. Der WOW-Kick

 

 

Der waschechte Pinterestianer ist süchtig – süchtig nach dem WOW-Kick! Er ist immer auf der Suche nach neuen Ideen, Anleitungen, Herausforderung oder zur Not auch mal nur nach einer Inspiration, ein paar schönen Worten. Entscheidend ist nur, dass es ihm den Begeisterungs-Kick bringt und das möglichst schnell!

 

 

3. Die Pinnwände im Griff

  

 

 

Pinterest gilt als eine ArtMekka für Blogger, DIY-Blogger und Stylisten und ist immer wieder ein beliebtes Reiseziel.
Dabei handeln es sich vor allem bei letzteren schon lange nicht mehr nur um Beauty und Fashion Stylisten. Auch Food und Interior Stylisten können hier ihr Bedürfnis nach Perfektion ausleben. 

Doch wird Pinterest mittlerweile nicht mehr nur bei Insider als absoluter Geheimtipp gehandelt. Der Ort erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit und so wächst der Tourismus und mit diesen die Wirtschaft mit jeder Saison.

 

So, oder so ähnlich könnte wohl die Beschreibung im Reisekatalog für „die schönsten Inseln des Social Media Archipels“ lauten.